Angebote zu "Digital" (3 Treffer)

Kategorien

Shops

Der Saal ohne Fenster, Hörbuch, Digital, 1, 122min
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

August Bröseke, Wirt des einzigen Gasthauses im Dorf muss leider verneinen, als zwei Fahrradfahrer Ihn um Fremdenzimmer bitten. ´´Ich vermiete keine Zimmer!´´, antwortet dieser fast unwirsch. Doch im selben Augenblick bricht einer der Radler mit einem Schrei zusammen und bleibt reglos auf der Strasse liegen. Während Bröseke den Verletzten ins Gasthaus trägt, umspielt ein kaum merkliches Lächeln die Lippen des zweiten Radlers... 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Kai Taschner. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/oska/000022/bk_oska_000022_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 29.03.2019
Zum Angebot
Leberkäsjunkie: Franz Eberhofer 7, Hörbuch, Dig...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Schwere Zeiten für den Eberhofer Franz: Seine Cholesterinwerte sind so hoch wie seine Laune im Keller ist. Statt Schlemmerorgien bei der Oma gibt´s nur noch Kaninchenfutter auf dem Teller. Obendrein stresst die Susi mit knallhart durchorganisierten Besuchszeiten für Franz Junior. Und als wäre das alles noch nicht genug, steht der Franz ausgerechnet jetzt vor dem schwierigsten Fall seiner Ermittlerkarriere: ein Toter im Fremdenzimmer bei der Mooshammer Liesl, mit Brandpaste beschmiert und bis zur Unkenntlichkeit verstümmelt. Alles deutet darauf hin, dass der Mörder aus Niederkaltenkirchen stammt... 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Christian Tramitz. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/dave/000965/bk_dave_000965_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 29.03.2019
Zum Angebot
Ferngespräche
19,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Angesichts der digitalen Revolution mit Internet-fernsehen und Smartphone scheint es Äonen her, als Gasthäuser mit der Aufschrift ´Fremdenzimmer´ und die öffentlichen Telefonzellen mit ´Fernsprecher´ beschildert waren. Die Telefonie, die unter Ausschluss der anderen Sinne Mund und Ohr zweier Gesprächspartner eng aneinander rückt, ermöglicht eine ganz andere Konzentration als das Gespräch tête à tête oder per Skype. Die Form des ´Ferninterviews´ haben Kluge und Stollmann gewählt, um Tiefensonden in die Geschichten und Filme von Kluge zu senken, die über Fragen, Kommentare, Rück- oder Querverweise etc. die allen literarischen Texten eigene Hermetik aufbrechen und auf eine Weise plastisch werden lassen, wie diese selbst es so nicht können. Das Buch geht Fragen nach wie etwa ´Kann man ´Das Kapital´ verfilmen´, ´Was ist eine Metapher?´ oder fragt nach jenen Elementen der Katastrophen von Titanic und Costa Concordia, die ´getrennt marschierend, zum gleichen Desaster führen´. Den Mittelpunkt bildet ´Ein Fall von Internet-Telefonie über den Himalaya hinweg´, nämlich ein Skype-Gespräch zwischen Alexander Kluge und dem Soziologen Wang Hui, der Literatin Wang Ge und dem Publikum in Peking. Es gibt mehrere rote Fäden, die alle 12 Gespräche durchziehen - stets ist die Frage virulent, wie ein gesellschaftliches Ereignis erzählbar gemacht werden kann, wenn es als ´fertiges´ die Elemente nicht preisgibt, die dazu geführt haben - daraus leitet Kluge die Heterotypie und Polyphonie als zentrale Kategorien seiner Erzählformen ab. Die Senkbleie, hineingehalten und pendelnd in Kluges Geschichten, an denen sich seine speziellen Erzähltechniken kristallisieren, sind Begriffe wie Montage und Metapher, das Allgemeine / Einzelne / Besondere, Information und Narration, das Poetische und: die zärtliche Kraft.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot